Freitag, 30. Januar
16.00 Uhr Narrenbaumstellen am Dorfplatz und Öffnung des Narrendorfs
19.30 Uhr Nachtumzug, anschließend Hexennacht in der Festhalle mit Tanz und Unterhaltung mit den "TRAUMTÄNZERN" und närisches Treiben im Narrendorf
 
Samstag, 31. Januar
13.30 Uhr Kinderumzug
15.00 Uhr Unterhaltungsnachmittag für Kinder
20.00 Uhr Brauchtumsabend in der Festhalle mit musikalischer Unterhaltung mit den "TRAUMTÄNZERN" und närrisches Treiben im Narrendorf
 
Sonntag, 1. Februar
09.00 Uhr Messe für die Narren in der St. Kilians-Kirche
10.30 Uhr Zunftmeisterempfang im Schwimmbadsaal
13.30 Uhr Großer Umzug, anschließend närrisches Treiben im Narrendorf und Ausklang des Narrentreffs
 
 

Narrenspruechle

"Durschdig, durschdig,
durschdig sind wir Dolen.
Und wenn wir Dolen nicht durschtig sind,
dann drehe mo än holä."

 

 

Narrenspruechle

"Hit isch Fasnet, morgä isch Fasnet,
s'goht ä ganzi Wochä,
bis d'Weiherhexä d'Maidli holet,
no lehred d'Buebä s'koch."

NARRENSPRUECHLE

"Es rengelet, es bengelet,
d'Buure fahret Mischt.
Guck mol seller Kerli a,
wie dreckig dass er isch."